Alfred

Hallo Günther,
noch einmal vielen Dank, dass du mir die “Endlich Nichtraucher”-CD für
Übungszwecke zur Verfügung gestellt hast. Und ich werde auch kräftig üben
müssen.
Du hast mich um eine kurze Rückmeldung gebeten, wie es mir nach der
gestrigen Hypnose-Sitzung ergangen ist. Fakt ist: Ich habe das Therapieziel
nicht im ersten Anlauf erreicht.
Bis zum späten Nachmittag ging alles gut. Bei bestem Wetter mit dem Rad
durchs Grüne zurück nach München, genieße die frische Luft und die Bewegung,
dann zu Mittag gegessen in einer Kneipe, die ich öfter besuche. Denen ist
gleich aufgefallen, dass der Aschenbecher unbenutzt blieb. Und ich hab auch
überhaupt kein Verlangen nach einer Zigarette verspürt. Ein sehr angenehmes
Gefühl dieses Nicht-Verlangen.
Dann bekam ich eine Einladung in den Biergarten. Mit den Leuten
(größtenteils Raucher) treffe ich mich öfter.
Und ich war wohl ein wenig übermütig, wollte gleich den Härtetest machen und
den habe ich nicht bestanden.
Es hat knapp zweieinhalb Stunden und drei Bier gedauert, da hatte ich die
37.000-Euro-Zigarette im Mund.
Ich bin aber nicht gleich zur “Tagesordnung” übergegangen, es sind dann
gestern “nur” 4 Zigaretten geworden, auch heute bin ich für meine
Verhältnisse ausgesprochen diszipliniert, aber eben nicht auf Null.
Ich werde noch ordentlich üben müssen. Ich bin überzeugt, die Methode kann und wird klappen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Liebe Grüße
Alfred

22.07.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.